"Trink-S im Becher"

"Trink-S im Becher" findet seine Anwendung in Schulen, Kantinen oder öffentlichen Plätzen, wo sich der Kunde über ein erfrischendes Getränk freuen kann. Der Automat kann gleichzeitig mit bis zu 4 unterschiedlichen kohlensäurefreien Getränken befüllt werden.

Ein optionaler Becherspender, der in die Automatensteuerung eingebunden ist, ermöglicht gegen Bezahlung die Ausgabe eines Einwegbechers. Alternativ steht jedem Kunden die Möglichkeit offen, einen Becher mehrmals (im Idealfall unseren Mehrwegbecher) zu verwenden und auf diese Weise unsere Umwelt - und auch seine Finanzen - zu schonen.

Der Betrieb des Automaten umfasst folgende Punkte:

Mit Hilfe einer M2M-Verbindung, kann der Betreiber online bzw. mittels SMS Mitteilungen den Füllstand erfragen und auf diese Weise unnötige Anreisekilometer vermeiden.

Reinigen und Füllen der Kannen

Die verwendeten Kannen aus lebensmittelechtem HDPE haben ein Volumen von etwa 20 Litern und zeichnen sich durch ihre leichte Reinigbarkeit aus. So können Sie aufgrund ihrer großen Öffnung gut händisch oder in einem Waschautomaten gereinigt werden.

Im Deckel der Kanne ist ein ebenfalls gut reinigbarer Rührflügel, welcher für die gründliche und schonende Durchmischung des Getränkes angebracht.

Das Getränk wird direkt in die Kanne abgefüllt und kann bis zum Einstellen in den Automaten gekühlt gelagert werden. Eine Zwischenlagerung z.B. in der Schule ist in einem geeigneten Kühlschrank möglich.

^nach oben

Bestücken des Automaten

Die Bestückung des Automaten erfolgt durch einfaches Tauschen der Kannen: Die Kannen sind mittels Schnellkupplungen am Automaten angeschlossen und auch der Rührwerksantrieb ist mit einem Handgriff zu lösen. Daraufhin wird die alte Kanne entnommen und die Neue eingestellt und angeschlossen.

Der Automat ermittelt dann nach dem Kannenwechsel den Füllstand der Kanne, der jederzeit über das Wartungsmenü abgerufen werden kann.

^nach oben

Ausgabe an den Kunden

Der Kunde wählt am Automaten das gewünschte Getränk, die Menge und optional die Ausgabe eines Einwegbechers aus. Nach Bezahlung des Getränkes mittels Münzen oder Chipkarte öffnet sich die Schiebetür zur Abfülleinheit und der Becher wird eingestellt.

Der Abfüllvorgang findet anschließend in einem geschlossenen Raum statt, nach dessen Ende sich die Schiebetüre wieder öffnet und der Kunde sein Getränk entnimmt.

^nach oben

Reinigen des Automaten

Ein wesentliches Augenmerk der Entwicklung lag auf der guten Reinigbarkeit des Automaten, welche folgende Punkte umfasst:

  • Kannen: Die Reinigung der Kannen erfolgt unmittelbar vor dem Abfüllen der Getränke bei den Landwirten.
  • Becherhalterung: Die Becherhalterung kann mit einem einzigen Handgriff aus- und eingebaut werden. Im Lieferumfang des Automaten sind zwei Becherhalterungen enthalten, die abwechselnd in den Automaten eingebaut werden, während die Zweite in einem herkömmlichen Waschautomaten gereinigt werden kann.
  • Automatinnenraum & Schiebetür: Der Innenraum des Automaten sowie die Schiebetüre werden bei Bedarf mit einem feuchten Tuch gereinigt.
  • Schlauchsystem & Pumpen: Bei den Pumpen handelt es sich um Schlauchpumpen die im Durchfluss gereinigt werden können, wodurch ein umständliches Ausbauen entfällt. Im Lieferumfang ist ein Reinigungsgerät enthalten, welches zusammen mit dem eingebauten Reinigungszyklus eine gründliche Reinigung des gesamten Schlauchsystems gewährleistet.

 

Hier geht es zum Datenblatt mit Preisliste.

Here is the Link to the English Data Sheet.

^nach oben