Frequenzgesteuerte Hochdruckpumpen

Die Hochdruckpumpe benötigt einen bauseitigen Wasseranschluss. Das Niederdruckventil trennt den Pumpenstand vom Speisewasser. Die Hochdruckpumpe wird über einen Asynchronmotor angetrieben, der seinerseits über einen Frequenzumrichter mit Feldregelung gespeist wird.

Die Hochdruck Pumpen richten sich automatisch nach den offenen Kreisen ein und produzieren auf diese Art und Weise ein gleichbleibendes Ergebnis. Die Vernebelung lässt sich manuell von einem EIN/AUS Schalter bis hin zu einer automatisierten Version in Kombination mit Lichtschranken bzw. Induktionsstreifen bedienen.

Vorteile der frequenzgesteuerten Hochdruckpumpe:

· Pumpe fördert nur genau die Wassermenge, die verbraucht wird
· Große Energieersparnis im Teillastbetrieb
· Schonender Pumpenanlauf verhindert Druckspitzen
· Pumpenverschleiß wird deutlich vermindert
· Kühlung des Bypass-Zweiges (z.B. durch Wassertank) entfällt
· Elektronischer Wassermangel und Leitungsbruchschutz
· Elektronische Einstellung des Ausgangsdruckes
· Ansteuerung durch ein externes Signal
· Eingangsdruckbereich 0,1 - 6 Bar

Touchpanelsteuerung

Das Touchpanel ermöglicht eine komfortable Einstellung der Parameter
und die Anzeige aller relevanten Daten, wie z. B des Wasserdrucks, der Fördermenge, der Betriebsstunden, etc.

Standardmäßig ist eine Intervallfunktion implementiert und durch weitere
optionale Plug-Ins kann der Funktionsumfang durch z. B. Wochenkalender oder
Druckprofilsteuerung. erweitert werden. Zusätzliche digitale und
analoge Ein– und Ausgänge erlauben den Einsatz in vielen Bereichen.